GLÜCKLICH

BIST DU GLÜCKLICH?

Ich bin seit wenigen Tagen zurück von meinem Urlaub auf Bali und voller Eindrücke von der „Insel der Götter“. Ich habe Yoga geübt, das Nichtstun genossen und Land und Leute erkundet. Was mir besonders in Erinnerung geblieben ist, ist nicht nur das unbeschreibliche Grün der Reisfelder, sondern vor allem die unbeschwerte und positive Lebenseinstellung der Menschen, wie man sie häufig in asiatischen Ländern findet. Eine Haltung, von der wir uns oft eine Scheibe abschneiden können, denn Hand aufs Herz: Bist Du glücklich? Obwohl wir in einer Gesellschaft leben, die alles im Überfluss besitzt und wir vor Glück fast platzen müssten, ist oft genau das Gegenteil der Fall: Wir haben viel, sind unzufrieden und wollen noch mehr. Wo also liegt der Weg zum Glück?

„Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren die glücklich sind“ hat einmal der englische Philosoph und Staatsmann Francis Bacon gesagt. Und in dieser Sache ist sich auch die aktuelle Forschung einig. Glück zu empfinden ist etwas, das wir aktiv tun müssen und das Aufmerksamkeit benötigt: Uns vor Augen führen, was Gutes in unserem Leben steckt und wofür wir dankbar sind. In unserer heutigen Gesellschaft, die von Schnelllebigkeit und „höher, schneller, weiter“ geprägt ist, ist es umso wichtiger, unsere Wahrnehmung auf das Positive in unserem Leben zu richten. Auf Dinge, die uns glücklich machen und Freude bereiten.

Starte Deinen Tag mit Deinem Ritual

Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu Deinem Glück ist ein aktiver Start in den Tag: Er unterstütz Dich, die eigenen Gedanken nicht schon am Morgen zu verwässern. Anstatt Dich von Nachrichten, Bildern und Posts aus Deinem Handy berieseln zu lassen, den Morgen mit einem Ritual zu beginnen. Wie wäre es, Dir jeden Morgen ein paar Augenblicke zu nehmen, um Dich zu fragen, wofür Du an diesem Tag dankbar bist und Deine Gedanken auf die Dinge in Deinem Leben zu richten, die es lebenswert machen. Eine Anleitung dazu liefert „Das „6-Minuten-Tagebuch“, das ich bereits in einem meiner letzten Newsletter kurz vorgestellt habe. Neben weiteren Impulsen beinhaltet die dort beschriebene Morgenroutine die Frage „Wofür bin ich heute dankbar?“

Nichts anders machen die Menschen auf Bali: Ihr Ritual, in dem sie jeden Morgen Opfergaben für die vielen Götter ihres Glaubens niederlegen, ist fester Bestandteil ihres Alltags. Die kleinen Schälchen mit Blüten, Reis, Süßigkeiten und Räucherstäbchen finden sich an jeder Ecke, jedem Altar und jeder Mauer, und mit jedem Schälchen bringen die Menschen ihre Dankbarkeit zum Ausdruck.

Ich bin ganz ehrlich: Mein Dankbarkeitstagebuch ist lückenhaft und die Routine leider noch kein fester Bestandteil meines Lebens. Auch wenn man mir versichert hat, dass 66 Tage ausreichen, bis die Routine in Fleisch und Blut übergangen ist, habe ich es nicht geschafft, sie fest in meinen Alltag zu integrieren. Aber wie so oft war meine Auszeit der Anlass, einen Neustart mit meinem Tagebuch zu wagen, und ich würde gerne auch Dich einladen, diese Routine und Frage „Wofür bin ich heute dankbar?“ in Deinen Alltag aufzunehmen. Denn „Glück ist das einzige was sich doppelt, wenn man es teilt“ hat schon Albert Schweitzer gesagt.

Herzliche Grüße,

 

Thomas Jung und das Lehrerteam von YOGALIFE

NEWSLETTER-ANMELDUNG

Bitte sende mir bis auf Widerruf den viermal jährlich erscheinenden YOGALIFE Newsletter per E-Mail zu.

Deine E-Mail-Adresse *

*Pflichtfeld

Sicherheitsfrage



Durch Klicken auf den nachfolgenden Button erkläre ich mich damit einverstanden, dass YOGALIFE meine Angaben für die Beantwortung meiner Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwendet. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn, geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder YOGALIFE wird dazu gesetzlich verpflichtet. Du kannst Deine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Deine Daten umgehend gelöscht. Deine Daten werden ansonsten gelöscht, wenn Deine Anfrage bearbeitet wurde oder der Zweck der Speicherung entfallen ist. Du kannst Dich jederzeit über die zu Deiner Person gespeicherten Daten informieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz findest Du in unserer Datenschutzerklärung.



YOGALIFE | YOGA FÜRS LEBEN
Thomas Jung

Melchior-Huber-Straße 22
D-85652 Pliening

Telefon +49 160 99280138
E-Mail namaste@yogalife.de

CONTACT PROPERTY

Address:

1232 Westley Ave Street
907 WP Theme, Webcreations907
99201-1 887-33

Phone:

1+(999)-323-0202
1+(777)-444-6565 FAX

Hours:

Mon-Fri 5am – 11pm
Sat-Sun 3am – 8am

[contact-form-7 404 "Not Found"]